Offener Ganztag – Ludgerusschule

Besonderheit

War im alten Schulgebäude der Ludgerusschule an der Feldstraße nur die Betreuung von 2 Gruppen möglich, so kann die Schule jetzt endlich dem gestiegenen Bedarf gerecht werden und drei Gruppen unterbringen, die im Untergeschoss des Gebäudes untergebracht sind. Neben den drei Gruppenräumen kann auch die Schulküche für Arbeitsgemeinschaften oder spontane Aktionen genutzt werden. Natürlich haben die Erzieher/innen auch die Möglichkeit, auf den schuleigenen Snoezelen-Raum, der sich in der ersten Etage befindet, zuzugreifen. Ein kleines, abgegrenztes Außenareal mit Wiese und Pflanzenrabatten, das noch der Gestaltung bedarf, ergänzt das Freizeitangebot, genauso wie der von der Stadt Herten liebevoll mit kindgerechten Spielgeräten ausgestattete Schulhof. Für sportliche Angebote steht die neue Turnhalle direkt neben dem Schulgelände zur Verfügung.

Enge Zusammenarbeit zwischen Lehrerkollegium und OGS-Team sind in der Ludgerusschule inzwischen eine Selbstverständlichkeit; Gespräche mit der Schulleitung, Mitgliedern des Lehrerkollegiums, der Sekretärin, dem OGS- Team, den Eltern und Schülern ermöglichen einen unkonventionellen Erfahrungsaustausch.

Regelmäßig nimmt die Einrichtungsleitung an den Lehrerkonferenzen teil, auf der anderen Seite ist auch die Schulleitung in die Teambesprechungen der OGS eingebunden. Beteiligung an Festen und Absprachen mit Klassenlehrern, z.B. vor den Elternsprechtagen manifestieren die Verzahnung zwischen Schule und offenem Ganztag.

Dies zeigt sich auch am Einsatz von Lehrerinnen der Ludgerusschule im Nachmittagsbereich.

Zielgruppe der OGS

-Kinder von Eltern, die berufstätig sind, um eine bessere Vereinbarkeit  von Beruf und Familienrolle zu gewährleisten

-Kinder aus Familien, die sich in einer besonderen Lebenssituation befinden, z.B. Alleinerziehende

- Kinder mit Migrationshintergrund

Zeiten

Von 8.00- 16.00 Uhr ist eine Betreuung gewährleistet.

Entlasszeiten sind immer zur vollen Stunde ,damit der pädagogische Ablauf nicht gestört wird:14.00, 15.00 oder 16.00 Uhr

 Mittagessen

Die Teilnahme am Mittagessen beträgt täglich 2,50€.

Herten-Pass- Inhaber können für das Mittagessen Zuschüsse beantragen.

Kinder, die bis 15.00Uhr bei uns bleiben, müssen aus gesundheitlichen Gründen am Mittagessen teilnehmen. Falls Ihr Kind an einem Tag nicht die OGS besuchen kann, sollte es bis 9.00Uhr bei uns abgemeldet sein, damit keine unnötigen Kosten entstehen. Unsere Tel.- Nr.: 303-906

 Pädagogische Inhalte

Wenn man bedenkt, wie viele Stunden sich die Kinder im Offenen Ganztag aufhalten, steht allen Programmen voran, dass sie sich wohlfühlen sollen!

Jedes Kind hat individuelle Bedürfnisse, so dass wir sowohl Ruhezonen und Rückzugsmöglichkeiten als auch Aktions- und Erlebnisfelder anbieten.

Schwerpunkte sind neben der Förderung der ganzheitlichen Persönlichkeit eine kontinuierliche Bewegungserziehung, die Sprachförderung, Stärkung der sozialen Kräfte und die allgemeine Lernförderung.

 Angebote

Im Alltag sowie in Arbeitsgemeinschaften wird der ganzheitlichen Entwicklung des Kindes in Form von unterschiedlichen Angeboten entgegengekommen: Sport, Entspannung, Ballsport, Kochen, Kreatives …

Übersicht der Arbeitsgemeinschaften


 Hausaufgabenbetreuung

Die Hausaufgabenzeit findet in Kleingruppen mit einer beständigen Bezugsperson statt. Kontakte zu den Klassenlehrerinnen ermöglichen einen positiven Konsens zu Gunsten der Lernförderung Ihres Kindes.  Ihre Kinder sollen befähigt werden, Hausaufgaben eigenverantwortlich und selbstständig zu lösen.

 Ferienregelung

 Vor den beweglichen Ferientagen und den regulären Schulferien findet eine Bedarfsabfrage bei den Eltern statt. Danach entscheidet sich, welcher Standort der OGS- Schulen geöffnet ist.

Ansprechpartner

Ansprechpartner sind die Schulleiterin Frau Niehaus, Kooperationspartnerin Frau Isselhorst (AWO),  Frau Henning (OGS)

   Konzept des Offenen Ganztags