Lie­be El­tern, an die­ser Stel­le fin­den Sie wich­ti­ge Mel­dun­gen oder El­tern­brie­fe.


In­for­ma­tio­nen zum 15.06.2020

(05.06.2020 – 14:32 Uhr)

Lie­be El­tern,

wie Sie si­cher­lich aus den Me­di­en er­fah­ren ha­ben, ist ab dem 15.06.2020 ei­ne Öff­nung der Grund­schu­len ge­plant. Den­noch wird es wei­te­re Ein­schrän­kun­gen (z.B. Un­ter­richt nur im Klas­sen­ver­band, ver­setz­te An­­fangs- und Pau­sen­zei­ten usw.) ge­ben.

An­fang nächs­ter Wo­che er­hal­ten Sie ge­naue­re In­for­ma­tio­nen dar­über, wie es ab dem 15.06.2020 wei­ter­geht. In der nächs­ten Wo­che (24.KW) fin­det der Un­ter­richt noch jahr­gangs­wei­se statt.


Pla­nungs­über­sicht bis zu den Som­mer­fe­ri­en

(09.05.2020 – 17:47 Uhr)

Lie­be El­tern,

hier fin­den Sie ei­ne Über­sicht, an wel­chen Ta­gen ihr Kind bis zu den Som­mer­fe­ri­en in die Schu­le kom­men muss.

Über­sicht der ver­pflich­ten­den Schul­be­suchs­ta­ge für je­den Jahr­gang


Jek­tis In­for­ma­ti­on (Fly­er)

(04.05.2020 – 09:22 Uhr)

Lie­be El­tern,

hier er­hal­ten Sie die wich­tigs­ten In­for­ma­tio­nen zum Je­­Kits-Pro­­­gramm in ver­schie­de­nen Spra­chen:

deutsch

ara­bisch


El­tern­brief 30.04.20

(01.05.2020 – 10:23 Uhr)

Lie­be El­tern,

hier fin­den Sie den El­tern­brief vom 30.04.20.


El­tern­brief 27.04.20

(28.04.2020 – 12:24 Uhr)

Lie­be El­tern,

hier fin­den Sie den El­tern­brief vom 27.04.20.

Wenn Ihr Kind vor­er­krankt ist, fin­den Sie hier wei­te­re Er­klä­run­gen.


For­mu­lar Not­be­treu­ung ab dem 27.04.20

(25.04.2020 – 11:51 Uhr)

Lie­be El­tern,

an­bei das For­mu­lar für die Be­treu­ung ei­nes Kin­des wäh­rend des Ru­hen des Un­ter­richts ab dem 27.04.20.

For­mu­lar Not­be­treu­ung ab 27.04.20

An­bei ei­ne Über­sicht über  die Tä­tig­keits­be­rei­che für ei­ne er­wei­ter­te Not­fall­be­treu­ung ab dem 23. April 2020. Wenn ihr Be­ruf ei­nem der Tä­tig­keits­be­rei­che zu­ge­ord­net wer­den kann und Sie die er­wei­ter­te Not­fall­be­treu­ung in An­spruch neh­men möch­ten, mel­den Sie sich bit­te bei uns.

Über­sicht der er­wei­ter­ten Tä­tig­keits­be­rei­che


Re­ge­lung nach den Os­ter­fe­ri­en

(15.04.2020 – 19:25Uhr)

Lie­be El­tern,
wie heu­te in ei­ner Pres­se­kon­fe­renz von Bun­des­kanz­le­rin Frau Mer­kel be­kannt ge­ge­ben wur­de, blei­ben die Schu­len wei­ter­hin ge­schlos­sen (bis einschl. 03.05.2020).

Wir ha­ben uns in den letz­ten Ta­gen im Kol­le­gi­um schon in­ten­siv mit den ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten be­fasst um mög­lichst schnell han­deln zu kön­nen. Die Klas­sen­leh­re­rin­nen Ih­rer Kin­der wer­den sich in den nächs­ten Ta­gen mit Ih­nen in Ver­bin­dung set­zen um Ih­nen wei­te­re In­for­ma­tio­nen und auch Ma­te­ria­li­en für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu­kom­men zu las­sen.

An die­ser Stel­le möch­te ich Sie noch ein­mal dar­auf hin­wei­sen und dar­um bit­ten den Klas­sen­leh­re­rin­nen Ih­re E‑­­Mail-Adres­­sen zu­kom­men zu las­sen. Durch ei­nen Be­schluss der Schul­kon­fe­renz hat sich die Lud­ge­rus­schu­le ent­schie­den ab so­fort mit der School­­Fox-App zu ar­bei­ten. Dar­über wer­den Sie in Zu­kunft über al­le wich­ti­gen Din­ge, die die Schu­le oder aber auch nur die Klas­se Ih­res Kin­des be­tref­fen, in­for­miert wer­den. Ge­ra­de in die­ser Zeit ist es so­wohl für uns als auch für Sie wich­tig, dass wir uns nicht nur über die sonst üb­li­chen We­ge mit­ein­an­der in Ver­bin­dung set­zen kön­nen!

Soll­ten Sie wei­ter­hin (oder neu) Be­darf für die Not­be­treu­ung ha­ben, set­zen Sie sich bit­te mit den Klas­sen­leh­re­rin­nen oder di­rekt mit der Schule/mit mir in Ver­bin­dung (bit­te die­se E‑­­Mail-Adres­­se ver­wen­den: 122245@schule.nrw.de)

Ich be­dan­ke mich noch ein­mal herz­lich bei Ih­nen, Ih­ren Kin­dern und al­len am Schul­le­ben der Lud­ge­rus­schu­le be­tei­lig­ten Per­so­nen!


Herz­li­che Grü­ße und blei­ben Sie bit­te ge­sund,


Tan­ja Blan­ken­stein
(Schul­lei­tung)

 


On­line­be­ra­tung hilft El­tern in der Co­ro­­na-Kri­­se

(03.04.2020 – 12:20Uhr)

Lie­be El­tern,

die Bun­des­kon­fe­renz für Er­zie­hungs­be­ra­tung e.V. hilft in ei­ner On­line­be­ra­tung El­tern in der Co­ro­­na-Kri­­se. Nä­he­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie im fol­gen­den Do­ku­ment: On­line­be­ra­tung hilft El­tern in der Co­ro­­na-Kri­­se


Krisen­hot­line für Al­lein­er­zie­hen­de

(03.04.2020 – 12:12Uhr)

Lie­be El­tern,

der Ver­band für al­lein er­zie­hen­de Müt­ter und Vä­ter bie­tet te­le­fo­ni­sche Un­ter­stüt­zung in Zei­ten der Co­ro­­na-Kri­­se an. Nä­he­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie im fol­gen­den Do­ku­ment: Kri­­sen-Ho­t­­li­ne für Al­lein­er­zie­hen­de in NRW


In­for­ma­tio­nen zum Not­be­treu­ungs­an­ge­bot + ak­tua­li­sier­tes For­mu­lar

(22.03.2020 – 08:50Uhr)

Lie­be El­tern,

Die Lud­ge­rus­schu­le bie­tet im Rah­men der auf­sicht­li­chen Wei­sung des Mi­nis­te­ri­ums für Ar­beit, Ge­sund­heit und So­zia­les des Lan­des Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len vom 13.03.2020 seit dem 18.03.2020 ei­ne Not­be­treu­ung für die Kin­der an, de­ren El­tern be­stimm­ten Be­rufs­grup­pen an­ge­hö­ren (sie­he un­ten), an.

Mit Schrei­ben des Schul­mi­nis­te­ri­ums vom 20. März 2020 wur­den der Um­fang der mög­li­chen Not­be­treu­ung aus­ge­wei­tet und die An­spruchs­vor­aus­set­zun­gen ge­än­dert. Die­ses An­ge­bot gilt für al­le Kin­der, auch für die Kin­der die nicht in der OGS an­ge­mel­det sind. Vor­aus­set­zung für die Not­be­treu­ung ist jetzt, dass nur noch ein El­tern­teil in kri­ti­schen In­fra­struk­tur­be­ru­fen tä­tig ist und kei­ne an­de­re Be­treu­ung im pri­va­ten Um­feld mög­lich ist.

  • Zu den Be­rei­chen der kri­ti­schen In­fra­struk­tur zäh­len Ein­rich­tun­gen zur Auf­recht­erhal­tung der Ge­sund­heits­ver­sor­gung und der Pfle­ge: Me­di­zi­ni­sche und pfle­ge­ri­sche Ver­sor­gung der Be­völ­ke­rung so­wie Ein­rich­tun­gen der Be­hin­der­ten­hil­fe und der Kin­­der- und Ju­gend­hil­fe.
  • Öf­fent­li­che Si­cher­heit und Ord­nung ein­schließ­lich der nicht­po­li­zei­li­chen Ge­fah­ren­ab­wehr (Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Ka­ta­stro­phen­schutz)
  • Si­cher­stel­lung der öf­fent­li­chen In­fra­struk­tu­ren (Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­diens­te, En­er­gie, Was­ser, ÖPNV, Ent­sor­gung),
  • Zen­tra­le Stel­len von Staat, Jus­tiz und Ver­wal­tung
  • Le­bens­mit­tel­ver­sor­gung
  • Me­di­en

Wei­ter gilt als Be­din­gung für ei­ne Not­be­treu­ung:

  • Das Kind weist kei­ne Krank­heits­sym­pto­me auf.
  • Das Kind war nicht in Kon­takt mit in­fi­zier­ten Per­so­nen bzw. seit dem Kon­takt mit in­fi­zier­ten Per­so­nen sind 14 Ta­ge ver­gan­gen und das Kind weist kei­ne Krank­heits­sym­pto­me auf.
  • Das Kind hat sich nicht in ei­nem Ri­si­ko­ge­biet auf­ge­hal­ten, das durch das Ro­­bert-Koch-In­­s­ti­­tut (RKI) im Zeit­punkt des Auf­ent­halts als Ri­si­ko­ge­biet aus­ge­wie­sen wor­den ist, oder seit sei­ner Rück­kehr aus die­sem Ri­si­ko­ge­biet sind 14 Ta­ge ver­gan­gen und es zeigt kei­ne Krank­heits­sym­pto­me. (Die aus­ge­wie­se­nen Ri­si­ko­ge­bie­te sind ta­ges­ak­tu­ell ab­ruf­bar auf den In­ter­net­sei­ten des Ro­­bert-Koch-In­­s­ti­­tu­­tes in Ber­lin https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html)


Dem An­trag muss ei­ne „Erklärung/en des Ar­beit­ge­bers oder der Ar­beit­ge­ber über die Un­ab­kömm­lich­keit“ bei­gefügt wer­den. Die Not­be­treu­ung fin­det wäh­rend der nor­ma­len Un­­­ter­­richts- und OGS-Zei­­ten statt, ab dem 23. März auch an Sams­ta­gen und Sonn­ta­gen und auch wäh­rend der Os­ter­fe­ri­en. Von Kar­frei­tag bis Os­ter­mon­tag ist kei­ne Not­be­treu­ung mög­lich.

Um den Be­darf an Not­be­treu­ungs­an­ge­bo­ten für die Lud­ge­rus­schu­le zu er­mit­teln und recht­zei­tig zu pla­nen, ist ei­ne An­mel­dung auf dem an­ge­füg­ten Bo­gen not­wen­dig. Die­ses For­mu­lar muss der Schu­le in Pa­pier­form oder als Mai­l­an­hang (122245@schule.nrw.de) mög­lichst 48 Stun­den vor In­an­spruch­nah­me vor­lie­gen.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass je­der­zeit mit neu­en und wei­ter­ge­hen­den In­for­ma­tio­nen des Mi­nis­te­ri­ums für Schu­le und Bil­dung zu rech­nen ist, die auch zu Än­de­run­gen füh­ren kön­nen.

Im Sin­ne der So­li­da­ri­tät, der Ge­sund­heit Ih­rer Kin­der, Ih­rer Ge­sund­heit und der Ge­sund­heit al­ler Mit­men­schen bit­te ich Sie, das An­ge­bot der Not­be­treu­ung wirk­lich nur in An­spruch zu neh­men, wenn Sie kei­ne an­de­ren Be­treu­ungs­mög­lich­kei­ten ha­ben! Nur so kön­nen wir so­zia­le Kon­tak­te ver­min­dern!

Ich wün­sche Ih­nen und Ih­ren Fa­mi­li­en viel Ge­duld und Kraft für die nächs­te Zeit!

Bit­te nut­zen Sie das ak­tua­li­sier­te For­mu­lar zum An­trag der Not­be­treu­ung.

Herz­li­che Grü­ße
Tan­ja Blan­ken­stein
(Schul­lei­tung)


Zwi­schen­in­for­ma­ti­on

(16.03.2020 – 10:30 Uhr)

Lie­be El­tern,
im Mo­ment lie­gen uns noch kei­ne In­for­ma­tio­nen zu den „Not­be­treu­ungs­grup­pen“ vor. Wir er­war­ten ge­gen Mit­tag ei­ne ein­heit­li­che Re­ge­lung für Her­ten. Soll­te Sie Be­darf im Sin­ne des Er­las­ses ha­ben, in­for­mie­ren Sie uns bit­te so schnell wie mög­lich über das Se­kre­ta­ri­at. „Grund­la­ge ei­ner sol­chen Ent­schei­dung ist zum ei­nen ein Nach­weis dar­über, dass bei­de El­tern­tei­le (so­weit nicht al­lein­er­zie­hend) nicht in der La­ge sind, die Be­treu­ung zu über­neh­men. Dar­über hin­aus muss ei­ne schrift­li­che Zu­si­che­rung (oder Zu­si­che­rung der Nach­rei­chung der Vor­la­ge) der je­wei­li­gen Ar­beit­ge­ber bei­der El­tern­tei­le vor­lie­gen, dass de­ren Prä­senz am Ar­beits­platz für das Funk­tio­nie­ren der je­wei­li­gen kri­ti­schen In­fra­struk­tur not­wen­dig ist.“

Herz­li­che Grü­ße und blei­ben Sie ge­sund!

Tan­ja Blan­ken­stein


Ru­hen des Un­ter­richts

(13.03.2020 – 15:00 Uhr)

Lie­be El­tern,
Ab MONTAG, 16. März ist der Schul­un­ter­richt in al­len Schu­len im Land aus­ge­setzt.

Um die In­fek­ti­ons­ket­te des Co­ro­na­vi­rus wei­ter ein­zu­däm­men, hat die Lan­des­re­gie­rung heu­te (13.3.) ent­schie­den, dass Schul­kin­der und Ki­ta­kin­der ab Mon­tag zu Hau­se blei­ben sol­len. Ab kom­men­den Mon­tag gilt fol­gen­des:

Der Lehr­be­trieb an Schu­len von Klas­se 1 – 6 wird ab Mon­tag, 16.3. aus­ge­setzt bis zum En­de der Os­ter­fe­ri­en (19.4.). Für Kin­der der Klas­sen 1–6 wird zu­nächst bis Mitt­woch 18.3. wei­ter­hin ei­ne Be­treu­ung in den Schu­len er­mög­licht, wenn fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen zu­tref­fen: Bei­de El­tern oder ein al­lein­er­zie­hen­der El­tern­teil ar­bei­tet in ei­nem Be­reich, der für die Auf­recht­erhal­tung der wich­ti­gen In­fra­struk­tu­ren not­wen­dig ist und die­se El­tern kei­ne Al­­ter­­na­­tiv-Be­­treu­ung ih­rer Kin­der or­ga­ni­sie­ren kön­nen. Zu den Ar­beits­be­rei­chen ge­hört bei­spiels­wei­se die In­fra­struk­tur des Ge­sund­heits­be­rei­ches (u.a. Kli­ni­ken, Pfle­ge, Un­ter­neh­men für Me­di­zin­pro­duk­te), Ver­sor­gung (En­er­gie, Was­ser, Le­bens­mit­tel, Arz­nei), Jus­tiz, Po­li­zei, Feu­er­wehr, Erzieherinnen/er, Lehrerinnen/er. Das Land wird in Ab­stim­mung mit den Schu­len bis Mitt­woch 18.3. das wei­te­rer Ver­fah­ren und evtl. wei­ter­hin be­stehen­de Be­dar­fe prü­fen.

So­bald es neue In­for­ma­tio­nen gibt, wer­den wir uns mit Ih­nen in Ver­bin­dung set­zen!

Al­le schu­li­schen Ver­an­stal­tun­gen, so­wie der El­tern­sprech­tag fin­den nicht statt!!!

Wir wer­den am uns am Mon­tag und Diens­tag ge­mein­sam mit dem Kol­le­gi­um und dem OGS-Team be­spre­chen wie wir die Kom­mu­ni­ka­ti­on un­ter El­tern und Schu­le, so­wie die Ver­sor­gung mit Un­ter­richts­ma­te­ri­al ge­währ­leis­ten kön­nen!

Herz­li­che Grü­ße

Tan­ja Blan­ken­stein
(Schul­lei­tung)


Ar­beits­ma­te­ria­li­en

(13.03.2020 – 12:00 Uhr)

Lie­be El­tern,
Die Klas­sen­leh­re­rin­nen wer­den Ih­ren Kin­dern heu­te ver­schie­de­ne Ma­te­ria­li­en mit nach Hau­se ge­ben. Soll­te es tat­säch­lich zu Schul­schlie­ßun­gen kom­men, wer­den Sie über die je­wei­li­gen Klas­sen­grup­pen dar­über in­for­miert was von den Kin­dern be­ar­bei­tet wer­den soll. Die Klas­sen­leh­re­rin­nen wer­den dann Sei­ten­zah­len, Auf­ga­ben und zu­sätz­li­che In­fos an Sie wei­ter­ge­ben.
Es wä­re schön, wenn Sie Ih­re Kin­der bei Be­darf un­ter­stüt­zen!
Dies ist le­dig­lich ei­ne Vor­sor­ge­maß­nah­me, um im Fal­le ei­ner Schlie­ßung mög­lichst schnell re­agie­ren zu kön­nen.
Der Un­ter­richt läuft jetzt aber erst­mal ganz nor­mal nach Plan wei­ter. Soll­te es zu Schul­schlie­ßun­gen kom­men, wer­den wir Sie zeit­nah über die ge­wohn­ten We­ge dar­über in­for­mie­ren.
Wir ach­ten wei­ter­hin dar­auf, dass hier in der Schu­le al­le Hy­gie­ne­maß­nah­men be­ach­tet wer­den.

Herz­li­che Grü­ße

Tan­ja Blan­ken­stein
(Schul­lei­tung)


In­for­ma­ti­on – Co­ro­na­vi­rus (Sars-Co­­V‑2)

(11.03.2020)

Lie­be El­tern,

vor dem Hin­ter­grund der ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen er­hal­ten Sie hier noch ein­mal ei­ni­ge In­for­ma­tio­nen zum Um­gang mit dem Co­ro­­na-Vi­­rus.

Die Be­kämp­fung der Ver­brei­tung des Co­ro­­na-Vi­­rus liegt in der Zu­stän­dig­keit der Ge­sund­heits­be­hör­den un­ter der Auf­sicht des Mi­nis­te­ri­ums für Ar­beit, Ge­sund­heit und So­zia­les des Lan­des Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len. Das NRW-Ge­­sun­d­heits­­­mi­­nis­­te­­ri­um steht in stän­di­gem Kon­takt zur Bun­des­ebe­ne, zu an­de­ren Bun­des­län­dern und ori­en­tiert sich an den Ri­si­ko­be­wer­tun­gen und Emp­feh­lun­gen des Ro­bert Koch-In­­s­ti­­tuts (RKI).

Das RKI in Ber­lin be­ob­ach­tet und be­wer­tet die La­ge ste­tig und ist bun­des­weit die zen­tra­le An­lauf­stel­le für al­le Fra­gen rund um das Co­ro­­na-Vi­­rus. Von dort aus wer­den Maß­nah­men bun­des­weit ko­or­di­niert.

So­fern ei­ne Schu­le nicht von den zu­stän­di­gen Ge­sund­heits­be­hör­den ge­schlos­sen wur­de, be­steht grund­sätz­lich Schul­pflicht nach § 43 Ab­satz 1 SchulG. Ist ei­ne Schü­le­rin oder ein Schü­ler durch Krank­heit oder aus an­de­ren nicht vor­her­seh­ba­ren Grün­den ver­hin­dert, die Schu­le zu be­su­chen, so be­nach­rich­ti­gen Sie bit­te un­ver­züg­lich die Schu­le und tei­len uns den Grund für das Schul­ver­säum­nis mit. Die Ent­schei­dung über die Teil­nah­me am Un­ter­richt zur Ver­mei­dung ei­ner Co­ro­­na-In­­­fe­k­­ti­on soll­ten Sie nicht oh­ne Rück­spra­che mit ei­nem Arzt tref­fen.

Nach den Hin­wei­sen des NRW-Ge­­sun­d­heits­­­mi­­nis­­te­­ri­ums sol­len Men­schen, die zur­zeit grip­pe­ähn­li­che Sym­pto­me auf­wei­sen, ih­ren Haus­arzt be­zie­hungs­wei­se ei­ne Not­arzt­pra­xis kon­tak­tie­ren, um die wei­te­re Vor­ge­hens­wei­se ab­zu­klä­ren. We­gen der An­ste­ckungs­ge­fahr soll die Kon­takt­auf­nah­me zu­nächst te­le­fo­nisch er­fol­gen.

Das RKI hat auf sei­ner In­ter­net­sei­te ei­ne Viel­zahl von In­for­ma­tio­nen für Fach­leu­te, aber auch die all­ge­mei­ne Öf­fent­lich­keit ver­öf­fent­licht. Auch die Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­en der Län­der und des Bun­des hal­ten auf Ih­ren In­ter­net­sei­ten In­for­ma­tio­nen be­reit.

Das NRW-Ge­­sun­d­heits­­­mi­­nis­­te­­ri­um hat dar­über hin­aus ein Bür­ger­te­le­fon zum Co­ro­­na-Vi­­rus un­ter der Num­mer (0211) 855 47 74 ge­schal­tet.

Wir ha­ben mit den Kin­dern in al­len Klas­sen noch ein­mal über das „rich­ti­ge Hän­de­wa­schen“ und Hy­gie­ne ge­spro­chen.
So­wohl in­ner­halb der Un­ter­richts­zeit als auch im Nach­mit­tags­be­reich der OGS wer­den wir ver­stärkt auf die Ein­hal­tung ach­ten.

Wir möch­ten Sie bit­ten auch zu Hau­se mit ih­ren Kin­dern auf die Ein­hal­tung be­stimm­ter Hy­gie­ne­re­geln zu ach­ten! Vor al­lem bit­ten wir Sie aber kei­ne Un­ru­hen zu ver­brei­ten und den Kin­dern un­nö­tig Angst zu ma­chen!

Grund­sätz­lich ver­wei­sen wir noch ein­mal auf die In­for­ma­ti­ons­an­ge­bo­te des RKI und der Ge­sund­heits­be­hör­den.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Herz­li­che Grü­ße

T. Blan­ken­stein (Schul­lei­tung)